Powered by Cabanova
Doch es geht nicht mehr.... ich stehe vor deinem Grab ich möchte mit dir reden dir erzählen, doch es geht nicht ich treffe deine Freunde ich möchte Ihnen Hallo sagen möchte wissen ob sie dich nicht vergessen doch es geht nicht ich sehe deine Spiele ich möchte sie spielen mit dir oder einfach alleine doch es geht nicht ich sehe Fotos von uns gemeinsam ich möchte die Momente wieder erleben dich einfach bei mir haben doch es geht nicht ich höre deine Stimme auf der Kassette so gerne würde ich sie immer hören so gerne wieder mit dir reden doch es geht nicht. so viele Dinge mit dir von dir doch es wird immer ohne dich bleiben deine conny -------------- Wenn die Sonne scheint weiß ich du bist glücklich dann Schenkst du mir dein Lachen und mir geht es gut. Wenn der Wind weht weiß ich du redest mit mir du erzählst mir es ist schön von dir zu hören Wenn es Regnet weiß ich du weinst du zeigst mir du bist traurig es tut mir so unendlich weh Wenn ein Regenbogen erscheint weiß ich du rutscht darauf du zeigst mir du bist glücklich es gibt mir Mut Wenn der Schnee fällt weiß ich du willst mir Hoffnung geben er ist schön anzuschauen und doch zerreißt es mir mein Herz beim Schnee gingst du von mir fort conny _______ Weine nicht mein Schwesterherz. Sei Glücklich, denn ich bin im Paradies ich habe keine Schmerzen mehr bin befreit von all der Last Habe Flügel nun schwebe frei so wie ich will bin nicht mehr anderst sondern ganz besonders so wie ich immer für dich war conny -------------- Wenn du bei Nacht den Himmel anschaust, wird es dir sein, als lachten alle Sterne, weil ich auf einem von ihnen wohne, weil ich auf einem von ihnen lache. Und wenn du dich getröstet hast, wirst du froh sein, mich gekannt zu haben. Du allein wirst Sterne haben, die lachen können. (Antoine de Saint-Exupéry, Der kleine Prinz) _______________ so lange Zeit ist nun vergangen seit wir uns dass letzte mal sahen dass ich ihn deine wunderschönen braunen Augen blickte so lange Zeit ist nun vergangen seit ich dich dass letzte mal umarmte dich dass letzte mal spürte deine weiche und warme Haut berührte so lange Zeit is nun vergangen seit ich dich dass letzte mal küsste deine Lippen spürte deine Liebe empfing und ich dir meine zeigen könnte so lange Zeit ist nun vergangen und ich werde es nie wieder erleben nur die Sehnsucht wird für immer bleiben denn du bist nicht mehr bei mir du bist nun für immer fort denn du bist Tod __________ HIMMEL.. Nicht Ort. Dimension. Ende und Anfang in einem, von dem, was nie angefangen hat und nie enden wird, was immer war und sein wird. Kein Raum, keine Grenzen, keine Zeit. Licht und Wärme und Liebe ineinander verschmolzen, keine Worte und kein Schweigen, sehen ohne Augen, hören ohne Ohren.. Innige Zärtlichkeit in ewiger Umarmung der Seele, ohne Enge in endloser Geborgenheit. Kein Schmerz, kein Leid. Unbekannte Freude ohne Anlass, ewig, gestillte Sehnsucht aller Sehnsüchte. Universum (Gott), Du bist die Liebe, in Dir zu sein ist Himmel.. ______ Was man tief in seinem Herzen besitzt, kann man nicht durch den Tod verlieren. Joh. Wolfgang von Goethe ______ Wenn Liebe einen Weg zum Himmel fände und Erinnerungen Stufen hätten, dann würden ich hinaufsteigen und dich wieder zurückholen! _____ Kleine Seele ich laß Dich gehen, denn ich weiß wir werden uns wieder sehen. Dein Leben hier auf Erden war viel zu schnell vorbei. Ich liebe Dich, deshalb gebe ich Dich frei. Dein Leiden hat jetzt ein Ende, Ich übergebe Dich in mächtigere Hände. Kleine Seele es tut sehr weh, doch ich hoffe daß Du gut über den Regenbogen gehst. Kleine Seele ich laß Dich gehen, denn ich weiß wir werden uns wieder sehen ______ ganz still und leise, ohne ein Wort, gingst du von deinen Lieben fort, du hast ein gutes Herz besessen, nun ruht es still, doch unvergessen; es ist so schwer, es zu verstehen, daß wir dich niemals wiedersehen. ________ Auf der anderen Seite des Weges Ich bin in das Zimmer nebenan gegangen. Das, was ich für euch war, bin ich immer noch. Gebt mir den Namen, den ihr mir gegeben habt. Sprecht mit mir, wie ihr es immer getan habt. Gebraucht nie eine andere Redensweise, seid nicht feierlich oder traurig, lacht weiter über das, worüber wir gemeinsam gelacht haben. Betet, lacht, denkt an mich. Warum soll ich nicht mehr in euren Gedanken sein, nur weil ich nicht mehr in eurem Blickfeld bin? Ich bin nicht weit weg. Ich bin nur auf der anderen Seite des Weges. (nach Charles Peguy) _______ Als die Raupe dachte die Welt geht unter, verwandelte Sie sich in einen wunderschönen Schmetterling ______ Weißt du, warum ich weine ... Weißt du, warum ich weine? Ich habe meinen Bruder verloren. Ein Kind verliert sein Leben - etwas Schlimmeres kann es nicht geben. Ich wünsche so etwas Keinem. Das ist, als wenn ein Dorn, direkt das Herz durchbohrt. Es ist so furchtbar hart. Du sagst, es wird schon werden, das kann ich nicht mehr hören. Du hast das nicht erlebt, wenn die Erde um dich bebt. Wenn die Welt um dich versinkt, wenn die Sterbeglocke klingt. Wenn die Angst dich überlistet, wenn du kaum noch weißt, wo du bist. Man merkt es mir zwar nicht an und trotzdem ist es so. Dass ich das nicht verwinde, es war und bleibt mein Bruder! Du ahnst nichts von meinem Leid, dabei hilft auch nicht die Zeit. Man sagt, sie heilt alle Wunden - Warum werde ich so geschunden? Die Seelenschmerzen bleiben, die kannst du nicht vertreiben. Die sind fast wie so Gespenster, wie Schatten vor einem Fenster. Jetzt weißt du, warum ich weine. Ich habe meinen Bruder und mein Kind verloren ... (Dieter Walter) ______________ Schon dein erstes Lachen war schwer für dich doch wunderschön war es Deine ersten Schritte kamen spät, man dachte sie kommen nie doch sie kamen wenn auch zögerlich Du lerntest Rad fahren Fußball spielen. All dies hätte man nie gedacht du hattest soviel Freude daran Du lerntest etwas lesen und schreiben. dabei brauchtest du viel Zeit doch du machtest es toll. Dein Körper würde immer schwächer doch dein Geist immer Stärker Du schenktest mir Kraft mit deinem warmen Herzen. Eigentlich hättest du doch viel mehr Kraft gebraucht. Conny _________________ Ein kleiner Engel war zu Besuch, dem kleinen Engel gefiel es hier sehr gut, doch er bekam sehr großes Heimweh, Er bliebt trotzdem noch lange hier, doch sein Lachen verlohr er langsam er hatte so viele Freunde hier, die ihn so sehr liebten wie er war, doch die Zeit war soweit, er musste gehn. Es fiel ihm sehr schwer, doch er wusste, ich werde euch bald wieder sehn, drum freut euch auf den Zeitpunkt, wo wir uns wieder sehn conny ___________________________________ Kleiner Bruder du hast immer gelacht immer warst du fröhlich nie hattest du Böses im Sinn Dein Leben lang hast du gekämft ohne zu jammern alle Schmerzen hingenommen um bei uns bleiben zu können. Jetzt müssen wir dir die Ruhe gönnen conny _________________________ Ausruhen. Lange hat er sich nach der ewigen Ruhe gesehnt. Lange hat er sich nach der Erholung gesehnt. Auf Erden wollte er nicht viel schlafen, er wollte seine Zeit nutzen. Doch sein schwaches Herz zwang ihn zum schlafen. Es kostete viel Überredung, er sagte immer "nur ausruhen" doch dann schlief er meist doch ein. conny ____________________ Wenn Dir jemand erzählt, dass die Seele mit dem Körper zusammen vergeht und dass das, was einmal tot ist, niemals wiederkommt, so sage ihm: Die Blume geht zugrunde, aber der Same bleibt zurück und liegt vor uns, geheimnisvoll, wie die Ewigkeit des Lebens. (Khalil Gibran) ____________ Möglicherweise ist ein Begräbnis unter Menschen ein Hochzeitsfest unter Engeln. (Khalil Gibran) --------------- es weht der Wind der flüstert leise zu mir sei nicht traurig liebe conny, dein Markus will dich glücklich sehn er will nicht dass du weinst um ihn lebe glücklich wie einst, als ihr gemeinsam wart, bis die Vögelein dich holn zu ihm conny _________________ Mein Herz brennt als du noch hier warst brannte mein Herz vor Glück als du gegangen bist stach ein großes Schwert hinein, nun brennt die Wunde des Schwertes in meinem Herzen, manchmal wird es besser doch oft brennt die Wunde sehr stark, Kaum halte ich den Schmerz aus. Wird mein Herz jemals wieder aus Glück brennen? conny ______________________ du bist nicht fort. du bist näher als jemals zuvor bei mir. du bist jetzt immer bei mir. wenn ich schlafe liegst du neben mir wenn ich Auto fahre hilfst du mir noch mehr als zuvor wenn ich Lache bist du es der mich Glücklich macht wenn ich weine sitzt du neben mir und nimmst mich in die Arme immer bist du bei mir, in meiner Seele und ganz tief in meinem Herzen conny _________ Ich lief viele Schritte seit du nicht mehr da bist alle alleine ohne dich doch ich laufe Sie für dich jeder Schritt bringt mich näher zu dir. Ich Lache manchmal sogar seit du nicht mehr da bist immer alleine ohne dich doch ich lache für dich jedes Lächeln bringt mich näher zu dir. Ich Weine oft seit dem du nicht merh da bist immer alleine ohne dich doch immer weine ich um dich jede Träne entfernt mich noch weiter von dir Ich Rede oft zu dir seit du nicht mehr hier bist. immer alleine doch immer nur zu dir jedes Wort Verbindet uns wieder conny _____ ich denke oft an dich die Zeit hier vergeht im nu Bald, sehr bald bist du wieder bei mir. Dann haben wir wieder Zeit bis in alle Ewigkeit conny ________ Das tote Gretchen Sieben Rosen, sieben Jahre. Ach, schon liegst du auf der Bahre. Kleines Gretchen, bist so weiß Wie der Schnee und kalt wie Eis. Schwarze Männer sind gekommen, Haben dich mit weggenommen, Decken dich mit kühler Erden, Sollst ein schöner Engel werden. Und die Mutter sitzt zu Haus, Weint sich fast die Augen aus, Daß ihr süßes Gretchen nun Muß in kalter Erde ruhn. Leis die Türe aufgemacht. Mit zwei Engelsflügelein Tritt das Gretchen leis herein: Mutter, weine doch nicht mehr, Sieh, wie meine Flügel schwer, Sind so schwer und ganz durchnäßt, Weil du nicht das Weinen läßt; Jede Träne fällt herab In mein einsam dunkles Grab. Laß mich da nicht länger liegen Laß mich doch in'n Himmel fliegen Zu dem hellen Gotteslicht. Liebe Mutter, weine nicht! - Bittend hebt es Hand an Hand, Blickte dringend und verschwand. Und die Mutter wurde stille. Hochgelobt sei Gottes Wille! Ihre Klage wird Gebet, Bis sie einst zum Himmel geht, Wo im schönen Gottesgarten All die Englein sie erwarten _________ Weg ohne Rückkehr Tränen tropfen lautlos,auf mein Blatt .Ich kann sie nicht zurückhalten. Will ich es überhaubt? Mir fehlt ein Mensch, ein Mensch ,den ich liebte. Er kommt nie mehr zurück. Die dunkelste Nacht Du hast vor mir,in der dunkelste Nacht, , dem Leben Ade gesagt. Sicher hast du den Frieden gefunden, den dir diese welt nict geben konnte. Unser Lachen hast du mitgenommen, aber unsere Tränen ließest du uns, damit die Seele atmen kann. (von Annegret Kronenberg)
Kleine Seele ich laß Dich gehen, denn ich weiß wir werden uns wieder sehen. Dein Leben hier auf Erden war viel zu schnell vorbei. Ich liebe Dich, deshalb gebe ich Dich frei. Dein Leiden hat jetzt ein Ende, Ich übergebe Dich in mächtigere Hände. Kleine Seele es tut sehr weh, doch ich hoffe daß Du gut über den Regenbogen gehst. Kleine Seele ich laß Dich gehen, denn ich weiß wir werden uns wieder sehen
- Hallo
- Mein Leben
- Hobbies
- Fotos
- Meine Schule
- Anzeigen
- Mein Garten
- Sternenkinder
- Geschichten
- Gedichte
- Gästebuch
- Kontakt
- Link
Banner COM